/ Kursdetails

Wandel-Lesung:

Bin im Wald! Mit einem Forstexperten durchs grüne Dickicht

Beginn Mittwoch, 28.09.2022, 18:00 - 19:30Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Bemerkungen Treffpunkt Parkplatz vor Maria Zell, Boll

Vom Parkplatz vor Maria Zell folgt die Wandel-Lesung einem etwa einen Kilometer langen Weg, der stetig ansteigt. Menschen mit eingeschränkter Mobilität könnten direkt zur Skihütte fahren und dort am zweiten Teil der Lesung teilnehmen.
Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung erforderlich. Bei starkem Regen muss die Veranstaltung ausfallen. Änderungen erfahren Sie auf der vhs Website.

Der Wald ist seit einiger Zeit so populär wie nie. Er ist in aller Munde, auf allen TV-Kanälen und kommt in vielen Regierungserklärungen vor. Die Menschen in unserem Land sind offensichtlich dabei, „ihren“ Wald neu- oder wiederzuentdecken. Dabei nehmen sie den Wald zugleich als Opfer einer angeblich fehlgeleiteten Forstwirtschaft wahr und als vermeintlichen Retter des Weltklimas. Die früher verbreitete, naiv-romantische Försterverehrung scheint in eine manchmal besserwissende und sehr allgemeine Forstwirtschaftskritik umzuschlagen. Das oft unkritische Vertrauen in die heimische Forstwirtschaft wandelt sich in ein zunehmendes Bedürfnis, sich selbst (besser) kümmern zu wollen. Eine solche Stimmung und die daraus entstehende Verunsicherung sind jedoch auch Nährböden für populistische Vereinfachungen und Verschwörungstheorien. So entsteht ein angebliches Expertentum, das die vorherrschende Meinung prägt – leider auch, weil sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nicht auf solche Debatten einlassen wollen. Denn, die Auseinandersetzung mit Wäldern ist hierzulande immer emotional geprägt. Fakten und Wissen kommen in Zweifelsfällen – und davon gibt es in der Forstwirtschaft naturgemäß viele – nicht gegen unsere Gefühle an.


Mit seinem Buch „Bin im Wald! – mit einem Forstexperten durchs grüne Dickicht“ möchte Bastian Kaiser eine Grundlage für die eigene Auseinandersetzung mit den Wäldern und der Forstwirtschaft legen. Begleiten Sie den Autor auf einem Waldspaziergang mit Lesepausen.


Prof. Dr. Bastian Kaiser ist Rektor der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg.


„Ich bin auf dem Land aufgewachsen und schon früh mit Natur in Berührung gewesen. Dass wir den Wald brauchen, ist eine Tatsache – im Hinblick auf den Klimawandel mehr denn je. Ein ausgewachsener Baum liefert etwa so viel Sauerstoff wie zehn Menschen zum Atmen brauchen – jeden Tag. Umso wichtiger ist es, die Bedeutung des Waldes zu verstehen – dabei hilft dieses Buch auf eine ebenso unterhaltende wie informative Weise.“


Caren Miosga. NDR, Tagesthemen


 „Den Wäldern aus der aktuellen Krise zu helfen, ist eine der allerwichtigsten Aufgaben der Gegenwart. Wie können wir das Ökosystem Wald mit seinen Schutz- und Erholungsfunktionen erhalten und dabei nachhaltig den wichtigen Rohstoff Holz nutzen? Mit diesem Buch versteht man die Wälder nun nicht nur besser, sondern richtig, also ganzheitlich. Es ist dabei informativ, kurzweilig, verständlich und außerdem originell mit der Försterbiographie des Autors verwoben.“


 Winfried Kretschmann, Ministerpräsident







 

Mit herzlichem Dank für die Unterstützung an die Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern und den Skiclub Hechingen





Kursort

Grillstelle an der Skihütte Boll

Oberhalb von Maria Zell
72379 Hechingen (Boll)

Termine

Datum
28.09.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Oberhalb von Maria Zell, 72379 Hechingen (Boll)