/ Kursdetails

Semesterthema Folter, Vergewaltigung und Mundtod

Wie verbessern wir Menschenrechte in Afrika?

Beginn Dienstag, 08.10.2019, 19:30 - 21:00Uhr
Kursgebühr Gebührenfrei
Dauer 1 Termin
Kursleitung Jules Maaten

In den letzten Jahren wurde Afrika geplagt von einer ständig steigenden Zahl autoritärer Regime. In vielen Ländern führte dies zu schwersten Menschenrechtsverletzungen, insbesondere Freiheit der Meinungsäußerung, politische Rechte, sowohl wie die Lage von Frauen und Minderheitsgruppen, einschließlich der LGBT-Gemeinschaft. Allerdings ist die Situation nicht hoffnungslos. Zivilgesellschaft, oftmals in Zusammenarbeit mit deutschen politischen Stiftungen so wie der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, kämpfen zurück.

Jules Maaten ist ein niederländischer Politiker. Seit August 2016 ist er Regionalbüroleiter für Subsahara-Afrika der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF), mit Sitz in Johannesburg, Südafrika. Zuvor war er FNF- Projektleiter in den Philippinen (2010 - 2016). Dort förderte er Projektaktivitäten wie gute Regierungsführung, Menschenrechte, Freihandel und das "It's all about Freedom"-Projekt, einschließlich eines jährlichen Freiheitlaufs gegen Korruption. Er gehörte von 1999 bis 2009 dem Europäischen Parlament an. Ferner war er von 1992 bis 1999 Sekretärgeneral des Liberal International.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Anmeldung unter: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/WYBMI
Veranstalter: vhs Hechingen



#Keine Anmeldung möglich#
https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/WYBMI


Kursort

Gymnasium Aula

Heiligkreuzstr. 18
72379 Hechingen

Termine

Datum
08.10.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Heiligkreuzstr. 18, 72379 Hechingen